Erentudishof Salzburg Heumilch artgerechte Tierhaltung
Unsere Kühe sind Feinschmecker.

Bio-Heumilch ab Hof!

Als langjähriges Mitglied von „BIO AUSTRIA“ und neues Mitglied der „ARGE Heumilch“ unterliegt unsere Milchwirtschaft strengen Kriterien.

 

Wir freuen uns, Einblicke in unsere Wirtschaftsweise und Tierhaltung  geben zu können.


Außen historisch – Innen zeitgemäß

Der denkmalgeschützte Erentrudishof verfügt hinter seinen historischen Mauern über einen zeitgemäßen Laufstall. Dieser ermöglicht artgerechte Tierhaltung für 90 Rinder, rund ein Drittel davon sind Milchkühe.
Die Tiere bewegen sich nach eigenen Bedürfnissen: Sie entscheiden selbst, ob sie in den eingestreuten Liegeboxen rasten oder ihre Auslaufmöglichkeiten nutzen wollen. Futter steht ihnen ganztägig zur Verfügung. Die Kälber kommen nach einer kurzen Zeit in großzügigen, mit Stroh eingestreuten Kälberboxen in Jungtiergruppen mit jeweils eigenem Auslauf.

 

Von Frühjahr bis Herbst geht es auf die Weide

Am Vormittag befinden sich unsere Milchkühe auf den Weiden, die den Erentrudishof umgeben. Wenn die Witterungsverhältnisse angenehm sind, bewegen sich die Tiere gerne draußen. Sie nutzen die weitläufigen Bewegungsmöglichkeiten, sie grasen auf den nährstoffreichen Wiesen.
An heißen Tagen oder windigen Regentagen kehren sie allerdings auch gerne wieder in den Stall zurück. 

 

Unsere Rinder sind Feinschmecker

Unsere Kunden schätzen den Geschmack und die wertvollen Inhaltsstoffe unserer Bio-Heumilch. Milchqualität und Fütterung gehen bekanntlich Hand in Hand: Artenreiches Weidegras, gemähtes frisches Gras, luftgetrocknetes Heu, ergänzt mit hofeigenem Getreideschrot stehen auf dem Speiseplan unserer Milchkühe.


Man schmeckt es!

 

Christan Gumpinger auf der Weide

 

Kälber im Stall vom Erentudishof Salzburg

 

Heumilchkühe beim Grasen in Salzburg Nonnberg

 

Junge Kälber vom Erentudishof